EU beschließt Aromastoffverbot und Schockbild-Pflicht;

Lange war darüber diskutiert worden, ob man auf Zigarettenschachteln nicht große Schockbilder anbringen sollte, um jungen Menschen das Rauchen zu vermießen und damit sozusagen die “drohende Nikotinsucht” im Keim zu ersticken. Obwohl die Effektivität solcher Schockbilder, welche ursprünglich übrigens 75% der Packungsfläche einnehmen sollte, durchaus in Frage zu stellen ist, hat das EU-Parlament nun verabschiedet, genau diese Bilder nach einer gewissen Übergangsfrist zur Pflicht zu machen. Zwar hat man sich nun auf 65% der Packungsfläche geeinigt, am Prinzip der ganzen Sache ändert das aber kaum etwas. Zumindest die Tabakfirmen dürften sich jedoch freuen, sind sie doch jetzt immerhin noch in der Lage, Platz für ihr Markenlogo auf der Schachtel unterzubringen.

Ebenso beschlossen wurde das Verbot von Mentholzigaretten und allgemein Zigaretten mit verschiedensten Aromastoffen. Bekannte aromatisierte Zigaretten sind z.B. solche mit Vanille-, Schokoladen- und Mangogeschmack. All diese Tabakwaren werden in absehbarer Zeit vom Markt verschwinden. Im Gespräch ist aber immerhin eine Art “Unbedenklichkeitsliste”, in welche nach ausgiebigen wissenschaftlichen und toxikologischen Tests Substanzen aufgenommen werden können, welche sich als für den menschlichen Körper unbedenklich erweisen. Ob es Menthol in die Liste schaffen würde, ist fraglich. Schließlich ist es nach Gefahrenstoffverordnung als “reizend” für Schleimhäute, Haut und Augen eingestuft. Es sollte also relativ einach sein, es aufgrund dieser Einstufung nicht in die Liste aufzunehmen.

Weiterhin in der Schwebe hängt die Zukunft der E-Zigarette: Es steht immer noch die Frage im Raum, ob das Gerät und seine Liquids nicht als Arzneimittel eingestuft werden sollten.


Kommentare

EU beschließt Aromastoffverbot und Schockbild-Pflicht; — 1 Kommentar

  1. Suggestive Wirkung nicht verstanden : Aufgedrückte Schockbilder drücken zurück: actio = reactio

    Da ist die SUGGESTION und ihre Wirkung immer noch nicht verstanden. Wirkungen wirken immer im Kontext mit anderen Wirkungen. Wenn wir weiter so schludrig beobachten und Maßnahmen pi mal Daumen starten, müssen wir weiter damit rechnen, dass der Schuss nach hinten losgeht. Empfehle wieder mal COUÉ zum LERNEN, was SUGGESTION ist und wie sie wirkt.
    Franz Josef Neffe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>