Formaldehyd im Tabak

Formaldehyd ist ein gut wasserlösliches, leicht giftiges Gas und der einfachste Vertreter aus der Stoffgruppe der Aldehyde. Das Gas hat lediglich eine geringe akute Toxizität, ist aber bei chronischer Exposition über einem bestimmten Grenzwert als krebsfördernd anzusehen. Das Bundestinstitut für Risikobewertung schreibt dazu folgendes: Bei Raumluftwerten von oder unterhalb von 124 Mikrogramm Formaldehyd pro Kubikmeter ist praktisch keine krebsauslösende Wirkung mehr zu erwarten. Das heißt, Formaldehyd wird erst in größeren Dosen gefährlich. Wieviel Formaldehyd enthält aber nun eine Zigarette? Anhand einiger analytischen Durchschnittswerte sollte das etwa 75 Mikrogramm oder 0,075mg sein. Da man beim Rauchen einer Zigarette mehr als 1 Kubikmeter Luft ein-und wieder ausatmet, kann man also davon ausgehen, dass die Gefahr, sein Krebsrisiko durch Einatmen von Formaldehyd zu steigern, nicht in dem Maße besteht, wie es einem oft weißgemacht werden soll.

FormaldehydtTabak

“Chemische Struktur des Formaldehyds”


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>