Formaldehyd im Tabak

Formaldehyd ist ein gut wasserlösliches, leicht giftiges Gas und der einfachste Vertreter aus der Stoffgruppe der Aldehyde. Das Gas hat lediglich eine geringe akute Toxizität, ist aber bei chronischer Exposition über einem bestimmten Grenzwert als krebsfördernd anzusehen. Das Bundestinstitut für Risikobewertung schreibt dazu folgendes: Bei Raumluftwerten von oder unterhalb von 124 Mikrogramm Formaldehyd pro Kubikmeter ist praktisch keine krebsauslösende Wirkung mehr zu erwarten. Das heißt, Formaldehyd wird erst in größeren Dosen gefährlich. Wieviel Formaldehyd enthält aber nun eine Zigarette? Anhand einiger analytischen Durchschnittswerte sollte das etwa 75 Mikrogramm oder 0,075mg sein. Da man beim Rauchen einer Zigarette mehr als 1 Kubikmeter Luft ein-und wieder ausatmet, kann man also davon ausgehen, dass die Gefahr, sein Krebsrisiko durch Einatmen von Formaldehyd zu steigern, nicht in dem Maße besteht, wie es einem oft weißgemacht werden soll.

FormaldehydtTabak

“Chemische Struktur des Formaldehyds”


Kommentare

Formaldehyd im Tabak — 2 Kommentare

  1. Ah ja,
    Beim rauchen einen Kubikmeter Luft atmen.
    Wenn dieses eintritt, würde ich empfehlen sofort mit dem Rauchen aufzuhören
    und wenn es noch möglich ist eine Notaufnahme aufzusuchen.
    Das durchschnittliche Volumen pro Atemzug bei normaler Ruheatmung beträgt bei erwachsenen
    Personen 0,5 Liter.
    1 Kubikmeter besteht bekanntlich aus 1000 Litern.
    Bei einer Zigarenpause von 5 Minuten wären das 6,66 Atemzüge in der Sekunde.
    Was sehr erstaunlich ist, da ein normaler Erwachsener 12-15 mal die Minute Atmet.

    Ausserdem ist es schon recht traurig eine Seite zu erstellen die Informativ wirken soll
    und nur im Impressum zu erwähnen dass es sich nur um Satire handelt.

    Leider fand ich es nicht witzig.

  2. Hallo,
    bezugnehmend auf Ihren Artikel “Formaldehyd im Tabak” habe ich eine Anmerkung:
    ich bezweifle STARK, dass “man beim Rauchen einer Zigarette mehr als 1 Kubikmeter Luft ein-und wieder ausatmet”!
    1 Kubikmeter Luft sind 1000 Liter! Ein erwachsender Mensch hat ein Atemminutenvolumen von etwa 8, das bedeutet, pro Minute werden ca. 8 Liter Atemluft ein- und ausgeatmet. Wenn eine Zigarette in 2-3 Minuten geraucht wird, werden in dieser Zeit also ungefähr 20 Liter (=0,02 Kubikmeter) geatmet.
    Zum Vergleich: 20 Liter eines “sicheren” Raumes (mit maximal den besagten 124 Mikrogramm pro Kubikmeter) enthalten nach Milchmädchenrechnung in etwa 2,5 Mikrogramm Formaldehyd.
    Nach dieser Rechnung stehen also bezogen auf 20 Liter Atemluft 2,5 Mikrogramm Formaldehyd in einem “sicheren” Raum 75 Mikrogramm einer Zigarette gegenüber; also der 30fache Wert!!!
    Vielleicht ist Rauchen also doch schädlicher, wie es einem hier weißgemacht werden soll … ;-)

    Beste Grüße,
    Simon

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>