Zink im Tabak

Komischerweise wird als angebliche Gesundheitsgefahr im Tabakrauch auch oft das Metall Zink genannt. Dabei ist Zink ein wichtiges Spurenelement für den menschlichen Körper. Es ist beim Aufbau vieler lebenswichtigen Enzyme beteiligt, diese können nur mit Zink funktionieren. Außerdem steigert eine gesunde Aufnahme von Zink (welche übrigens bei Männern bei täglich 15mg und bei Frauen ca. 11-12mg beträgt) die geistige Leistungsfähigkeit, vor allem das visuelle Gedächtnis. Auch als Mittel gegen Hautunreinheiten hat sich Zink einen gewissen Ruf erworben. Mit Sicherheit haben Sie in Ihrer örtlichen Drogerie bei den Nahrungsergänzungsmitteln neben den Magnesium-Brausetabletten auch die Zink-Brausetabletten erspäht. Bei Kindern mit Zinkmangel wurden unter anderem geringere Leistungsfähigkeit (geistig und psychisch) sowie Wortfindungsstörungen festgestellt. Man sieht also, dass Zink ein essentieller Stoff für den menschlichen Körper ist. Warum Tabakgegner eben jenen Stoff als eine Gesundheitsgefährdung ansehen, ist uns hier bei Tabak-Lüge ein Rätsel.

Eine Zigarette enthält ca. 1mcg (Mikrogramm) Zink, d.h. eigentlich fast gar nichts. Das Zink im Tabak hat also keine negativen Auswirkungen, aber leider auch keine positiven, da es mengenmäßig einfach nur in zu geringen Mengen enthalten ist.

Zinktabak

“Chemisches Kürzel für Zink”


Kommentare

Zink im Tabak — 1 Kommentar

  1. Danke schön für euren praktischen Artikel.

    Ich bin schon seit Längerem ein ruhiger Mitleser.
    Und jetzt musste mich mal zu Wort melden und ein “Danke” hinterlassen.

    Macht genauso weiter, freue mich bereits jetzt schon auf die nächsten Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>