Ist das Shisha-Rauchen mit Naturkohlen gesünder als mit selbstzündenden?

Nein, ist es nicht. Es macht keinen Unterschied ob man Naturkohlen oder selbstzündende Kohlen verwendet: Die Gefahr des Shisha-Rauchens allgemein ist in beiden Fällen als relativ gering anzusehen. Die selbstzündenden Kohlen sind nur etwas in Verruf geraten, da sie geringe Mengen Schwarzpulver enthalten, was sie leichter durchbrennen lässt. Wichtig ist also, die selbstzündenden Kohlen erst aufzulegen, wenn sie schon gleichmäßig glühen. Die Shisha schon zu rauchen, während die aufliegende Kohle noch Schwarzpulver-Funken von sich gibt, ist gefährlich oder zumindest eklig, da die Schwarpulver-Verbrennungsprodukte eingeatmet werden (z.B. Nitrose Gase, Schwefeldioxid). Wenn man wartet, bis sie durchglüht, haben sich diese Schadstoffe aber schon in der Luft verflüchtigt und man kann mit einem guten Gewissen rauchen.

Dass Shisha-Rauchen mit Naturkohlen ist zwar nicht unbedingt gesünder als das Rauchen mit selbstzündenden Kohlen, allerding kann man es sozusagen als die Variante für Fortgeschrittene und Profis beachten. Es gibt nur wenige, die nach jahrelangem Shisha-Genuss immer noch die selbstentzündenden Kohlen benutzen: Die meisten sind auf Naturkohlen umgestiegen. Näheres erfahren Sie beim Kohlenvergleich.