Spielt die Länge des Schlauches eine Rolle?

Die Länge des Schlauches spielt in erster Linie für den Geschmack der Shisha eine Rolle. Durch die verlängerte Zeit, in der sich der Rauch im Schlauch befindet, kann er besser abkühlen und schmeckt deshalb meist milder als Rauch aus einer Shisha, die nur einen sehr kurzen Schlauch hat.

Aber auch gesundheitlich hat das ganze einen gewissen, positiven Effekt: Manche “schwere” Schadstoffe können sich auf der Schlauch-Innenseite absetzen und somit schon nicht mehr die Lunge schädigen. Außerdem reizt kalter Rauch die Lunge nicht so stark wie heißer/warmer Rauch und auch die Schadstoffaufnahme in der Lunge wird dadurch erschwert. Man kann also mit gutem Gewissen rauchen!

Ein weiterer, nicht zu vernachlässigender Grund für die Verwendung von längeren Schläuchen ist, dass Sie als Shisha-Raucher nicht so nah an der Shisha selbst sitzen müssen, um rauchen zu können. Wenn Sie zum Beispiel mit Ihren Freunden rundherum um einen Tisch sitzen und Shisha rauchen, dann würde es Sie nerven, wenn Sie sich nicht einmal mehr im Stuhl zurücklehnen könnten, weil der Schlauch dann nicht mehr ausreicht. Bei Verwendung von ungewöhnlich kurzen Schläuchen passiert es dann sogar öfter, dass jemand aus Versehen die komplette Shisha umwirft, weil er den Schlauch an sich heranziehen will und nicht realisiert, dass er den Schlauch nicht so weit hätte wegziehen dürfen. Man kann also zusammenfassend sagen, dass sich lange Schläuche auf jeden Fall bezahlt machen.