Wie schaffe ich es, dass meine Shisha stärker raucht?

Zunächst einmal wird oft der Fehler gemacht, ganz “normalen” deutschen Tabak zu verwenden. Solange man jedoch den deutschen Tabak, der nur bis zu 5% Feuchtigkeit (für die Rauchentwicklung verantwortlich) enthalten darf, nicht mit Molasse versetzt, wird man nur spärliche Rauchentwicklung haben, egal wie sehr man sich bemüht. Wenn Sie noch nicht wissen, wie Sie Tabak selbst mit Molasse feuchter machen können, dann lesen Sie doch bitte hier diesen Artikel: “Das Problem des deutschen Shisha-Tabaks”.

Ein anderer Grund ist dann z.B. auch die Verwendung von zu kleinen Kohlen. Vor allem bei Köpfen mit größerem Durchmesser sollten oft besser eine ganze und dann noch einmal eine halbe Kohle aufgelegt werden, dass der Tabak gleichmäßig erhitzt wird. Außerdem kann eine Shisha, die zuviel “Luft zieht”, eine geringere Rauchentwicklung aufweisen. Näheres finden Sie hier: “Was kann ich machen, wenn meine Shisha Luft zieht?”

Schlussendlich sollte noch angemerkt werden, dass es beim Rauchen von sehr feuchtem Tabak passieren kann, dass die Shisha zunächst nicht zu funktionieren scheint. Der Grund hierfür ist aber nur, dass feuchter Tabak länger braucht um sich aufzuheizen und deswegen auch erst nach ein paar Minuten des “Anrauchens” seine volle Rauchentwicklung unter Beweis stellt. Legen Sie den Schlauch also nicht nach ein paar Zügen beiseite, weil Sie vllt. noch keine richtige Rauchentwicklung haben. Es braucht hier etwas Geduld.