Tabak-Lüge´s Tabakanbau

Hier berichten wir regelmäßig und annähernd “live” über unseren Tabakanbau! Wir versuchen dabei, so detailliert wie möglich vorzugehen. Wenn Sie schlussendlich trotzdem noch Fragen haben sollten, wenden Sie sich ruhig an uns. Wir beantworten Ihre Fragen gerne. Unten finden Sie eine grobe Einteilung unseres Tagebuchs.

Aussaat und KeimungAussaat und Keimung

Hier erklären wir anfangs kurz unsere Motivation, Tabak anzubauen. Dann widmen wir uns den verschiedenen Sorten, die wir anbauen wollen. Selbstverständlich erklären wir dann vor allem auch, wie die Aussaat erfolgen muss und welche Faktoren dabei zu berücksichtigen sind.

 

 

Pikieren und UmtopfenPikieren und Umtopfen

Hier widmen wir uns dem Pikieren, d.h. dem Vereinzeln der kleinen Tabakpflänzchen. Da man hierbei einiges falsch machen kann, haben wir uns große Mühe gegeben, eine detaillierte Anleitung auf die Beine zu stellen.

 

VorziehenVorziehen im Haus

Bevor die Pflanzen ca. Mitte Mai, wenn es keinen Frost mehr gibt, in den Garten ausgepflanzt werden können, müssen sie im Haus vorgezogen werden. Es ist dabei auf einige Dinge zu achten.

 

 

AuspflanzenAuspflanzen in den Garten

Beim Auspflanzen der Tabake in den Garten ist es wichtig sicherzustellen, dass es keinen Frost mehr gibt. Erst dann können die Pflanzen richtig anwachsen. Zudem gilt es mit anderen Problemen wie Schnecken fertigzuwerden.

 

 

Neubepflanzung des BeetsNeubepflanzung des Beets und Pflege der Indoor-Tabake

Da unsere Tabake im Beet leider das zeitliche gesegnet haben, mussten wir das Beet neu bepflanzen. Dafür haben wir diesmal größere und kräftigere Pflanzen genommen- anscheinend mit Erfolg. Zudem die Tabake innen am Fensterbrett mittlerweile so gewachsen, dass wir sie in extra-große Töpfe pflanzen mussten.

 

Weiteres Wachstum unserer PflanzenWeiteres Wachstum bis zur Blüte

Hier beschreiben wir, was zu beachten ist, nachdem die Tabake nach einigen Umtopf-Aktionen endlich an ihren endgültigen Platz gekommen sind. Verfolgen Sie unsere Pflanzen bis hin zur Blüte.

 

 

      Köpfen und GeizenKöpfen und Geize entfernen

Sobald die Pflanzen beginnen Blüten zu bilden, muss der Zweig mit eben jenen Blütten abgeschnitten werden. Dies dient dazu, dass die Pflanze ihre Energie weiterhin in das Wachstum der Blätter und nicht in die Blüten steckt. Köpft man nicht, so sinkt der Ertrag und der Nikotingehalt sinkt. Nach dem Köpfen bilden sich zudem sogenannte Geize (kleine Seitenzweige) welche es ebenfalls zu entfernen gilt.

 

 Abgeerntete BauerntabakeErnte und Trocknung

Nach und nach beginnen einige Zeit nach der Blüte und dem Köpfen und Geizen die ersten Blätter gelb und reif zu werden. Sie müssen dann (mit Ausnahme der untersten Blätter, der “Grumpen”) abgeerntet werden. Wichtig ist für den Erntezeitpunkt auch, welche Tabakwaren Sie herstellen wollen. Denn der Geschmack des fertigen Tabaks variiert deutlich mit dem Erntezeitpunkt.

Kommentare

Tabak-Lüge´s Tabakanbau — 1 Kommentar

  1. Pingback: buergerzukunft