Vorziehen im Haus

21.04.2013: Die Pflanzen sind gut angewachsen

Nachdem die kleinen Pflanzen pikiert worden sind, werden sie zunächst im Haus vorgezogen, da man nicht ausschließen kann, dass es außen noch Frost gibt. Dieser würde die Tabake eingehen lassen. Erst ungefähr ab Mitte Mai kann man einigermaßen sicher sagen, dass es keinen Bodenfrost mehr gibt und die Pflanzen in die Gartenerde gesetzt werden können.

Wir haben unsere Tabake einfach auf der Fensterbank stehen gelassen, wo sie sehr gut angewachsen sind. Wie man auf dem Bild erkennen kann, sind die Virginia-Tabake schon gut angewachsen.

Einzelne Virginia-Pflänzchen

 

 

Doch nicht nur die pikierten, sondern auch die übrig gebliebenen Tabakpflanzen in den Bottichen wuchsen recht gut weiter. Da wir sie aber nicht ewig ineinander wachsen lassen können, ohne dass sie sich selbst Nährstoffe, Platz und Licht wegnehmen, haben wir vor, sie bald zu pikieren.

Virginias im Topf

 

 

 

Bei den pikierten Pflanzen haben wir übrigens, wie bereits gesagt, den Deckel des Gewächshauses entfernt, da es zu feucht wurde und sich sogar Schimmel bildete. Wie sich zeigte, ist das Raumklima aber gerade perfekt für ein Anwachsen der Tabake!

03.05.2013: Die Pflanzen wachsen weiter

Auch in den nächsten 1-2 Wochen sind die Pflanzen weiter gewachsen und erreichten schon eine Höhe von 5-8cm. Die un-pikierten Pflanzen im Topf kamen sich langsam aufgrund ihrer zunehmenden Größe immer mehr in den Weg, weshalb wir beschlossen haben, sie in absehbarer Zeit nochmal zu pikieren. Hier wieder einige Bilder von den Pflanzen (unten links: Virginia; oben links: Orient; rechts: Bauerntabak). Man erkennt recht deutlich, dass der Bauerntabak eine andere Art darstellt als die anderen beiden Sorten, denn auch sein Erscheinungsbild ist etwas anders.

Alle drei Tabaksorten

In den nächsten Tagen werden wir versuchen, einige Tabake in den Garten zu pflanzen. Allerdings werden wir nur mit einigen wenigen anfangen, um große Verluste durch eventuell noch auftretenden Frost zu vermeiden. Wir halten Sie auf jeden Fall weiter auf dem laufenden. Es ist übrigens, falls man seine Tabake demnächst auspflanzen will, darauf zu achten, dass man ihnen in der Zeit davor etwas weniger Wasser gibt. Das stärkt das Wurzelsystem. Dieses sollte auch recht ausgebildet sein, sodass die Pflanzen in der manchmal doch eher härteren Gartenerde gedeihen und ihr Wurzelsystem ausbreiten können. Als Faustregel gilt, dass die Tabake zum Auspflanzen ca. 10cm groß sein sollten.