Weiteres Wachstum bis zur Blüte

07.07.2013: Alles in bester Ordnung

Seit dem letzten Update gab es zum Glück keine wirklichen Komplikationen. Sowohl die in die Kübel gepflanzten Tabake als auch die im Garten wachsen momentan prächtig! Jetzt, nachdem so gut wie alle Tabake an ihrem endgültigen Platz sind, ist auch der Arbeitsaufwand stark gesunken, lediglich auf ein paar Dinge muss man jetzt noch achten:

  • Im Outdoor-Beet regelmäßig fremde Pflanzen entfernen/ Unkraut jäten
  • Bei Bedarf Schneckenkorn ausstreuen, allerdings scheinen die etwas größeren Pflanzen eh nicht mehr allzu viel von den Schnecken angegriffen zu werden.
  • Bei trockenem Wetter müssen die Pflanzen ausreichend gegossen werden.

Hier einige Bilder von unseren Tabaken, zur genaueren Beschreibung können Sie mit der Maus auf das Bild fahren.

Komplettes Outdoor-Beet

Orient-Tabake (links) und Bauerntabake (rechts) im BeetNochmal Orient- (links) und Bauerntabake (rechts) in der Ansicht von obenUnsere beiden größten "Topf-Virginias"Unsere Indoor-Orient-Tabake!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir hoffen, dass wir weiterhin soviel Glück mit den Pflanzen haben. Freuen Sie sich auf das nächste Update!

 

 16.07.13: Erste Blüten bei einigen Pflanzen

In der Zeit seit dem letzten Update sind die Pflanzen noch einmal beträchtlich gewachsen, besonders die Bauerntabake scheinen sehr schnell voranzuschreiten. Hier ein Bild des Beets (ganz rechts 6x Nicotiana Rustica).

Komplettes Beet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zudem haben sogut wie alle rechts im Bild zu sehenden Bauerntabake schon Knospen gebildet und werden vermutlich in den nächsten Tagen/Wochen anfangen zu blühen. Auch die an der Hauswand stehenden Virginias in den Kübeln haben bereits Knospen. Hier Bilder von den Bauerntabak-Knospen (erstes Bild) und von den Virginiaknospen (zweites Bild):

Knospen des Bauerntabaks

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Knospen des Virginia-Tabaks

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bislang läuft also immer noch alles wie am Schnürchen. Vor einigen Tagen hatten wir übrigens einige kleine schwarze Fliegen an den Tabaken gefunden. Dies waren aber nicht, wie wir zuerst befürchtet hatten Schädlinge, sondern einfach nur Fruchtfliegen, die sich an dem harzig-klebrigen Tabak verfangen hatten. Diese Fliegen müssen dann später beim Trocknen der Blätter natürlich vorher mechanisch entfernt werden, ein kurzes Abwaschen der Blätter sollte hierfür genügen. Die Fliegen waren übrigens alle tot, ob das an dem vom Tabak abgesonderten Nikotin oder an der schlichten Unmöglichkeit vom Tabak wieder wegzukommen liegt, wissen wir nicht! ;) Freuen Sie sich auf das nächste Update!