Drehtabak

Obwohl ein Großteil der Raucher fabrik-vorgefertigte Zigaretten bevorzugt, gibt es auch einige, die sich ihre Zigaretten selbst drehen. Dazu wird ein wenig Drehtabak, welcher meist in 35g-Packungen (oft aber auch in größeren Einheiten) verkauft wird, in einem Paper vorgelegt und dieses dann per Hand zu einer selbstgemachten Zigarette gedreht. Auch einsetzbare Filter gibt es zu kaufen. Wer nicht das nötige Fingerspitzengefühl besitzt, kann sich einer “Drehmaschine” bedienen. Sie finden diese Maschine und das andere genannte Zubehör übrigens in unserer Kategorie “Drehtabakzubehör” unter dem Menüpunkt Tabakzubehör. Auch möglichweise für Sie interessant: Wer über längere Zeit hinweg statt normale Zigaretten zu kaufen, selbst dreht, spart eine Menge Geld. Man spart etwa ein Drittel des Geldes, das man für Fertigzigaretten ausgegeben hätte. Insofern ist das Selbstdrehen mit Feinschnitttabak also eine sehr gute Alternative, wenn man den zusätzlichen Aufwand nicht scheut.